PALINDROME

DANCE

COMPANY e. V.

If the Body Could Speak

Kinderstimme, weibliche oder männliche Stimme? An einem Tablet wählen die Besucher:innen eine Stimme aus und betreten die Tanzfläche. Ihre Position, Größe, Form und Bewegungen werden mit einer 3D-Kamera erfasst und als Stimme und Musik interpretiert: Kleine sanfte Bewegungen sind als Flüstern zu hören, große Sprünge im Oper Fortissimo, usw. Der Körper wird zur ausgewählten Stimme und lädt damit zu einem dreiminütigen Tanzexperiment ein.

Erstmalig präsentiert wird die Tanzinstallation beim Festival TanzFusionen in Greifswald (vorpommern-tanzt-an.de) vom 24. bis 26. Mai 2022.

Idee, Choreografie und Umsetzung: Robert Wechsler

Sounddesign/Programmierung: Dr. Andreas Bergsland, Ives Schachtschabel, Philipp Schmalfuß, Ram Vankamamidi

Gesang/Text: Annika Bosch

Koordination/Öffentlichkeitsarbeit: Josepha Dietz, Ekmel Ertan

Technische Umsetzung: MotionComposer GmbH, Fusion Systems GmbH, Holzbau Spellauge


„Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm tanz digital des Dachverband Tanz Deutschland.“